Die Welt ein kleines bisschen besser machen.

In 23 Tagen geht es endlich los. Mein Rennrad und ich machen uns auf in Richtung Norden. Island. Reykjavik – Reykjavik. So meine geplante Tour. Mit allem was Island zu bieten hat. Abenteuer, grenzenlose Freiheit, One-Way-Ticket. Erstmal. Damit ich alles in meinem Tempo angehen kann.

Tan

                                                           Ich freu mich wie bolle!

Tanja Ney TeilzeitnomadenIch widme meine Tour nicht nur mir sondern auch dem Haus Leben e.V. in Leipzig.
Einer unglaublich wichtigen Einrichtung mit tollen Menschen, die krebskranke Menschen unterstützen.

Erwachsene und auch deren Kinder, denen ich insbesondere meine Tour widme und mit meiner Aktion via betterplace das “Friesennest” unterstütze.

IMG_5489Friesennest Haus Leben LeipzigVerrückterweise sind bereits 600€ eingegangen, bevor ich überhaupt losgefahren bin. Aber hey, war es nicht auch ich, die mal gesagt hat, dass jedes Abenteuer, jeder Traum, jeder Herzenswunsch im Kopf beginnt? Und die Menschen da draußen scheinen zu verstehen. Mich. Meine Idee. Vom Leben. Vom Arbeiten. Vom Träume verwirklichen.

Umso schöner war es nun für mich endlich das Haus Leben zu besuchen, als ich ohnehin gerade in der Nähe gewesen bin. Von Berlin bis nach Leipzig ist es mit dem Fernbus nur ein Katzensprung.

Und so habe ich kurzerhand den “early bird” gegeben und mich morgens um 8h in am ZOB Berlin in den Fernbus gesetzt. Um dann zwei Stunden später Michaela Bax und Volker Grosse auf einen Kaffee und ein wirklich schönes Gespräch in den einladenden Räumlichkeiten des Haus Leben zu treffen.

Ich war wirklich beeindruckt von dem Engagement der Beiden und fühlt mich doch sehr an meine eigenen Beweggründe Dinge zu tun – oder eben auch nicht zu tun – erinnert.

Haus Leben Tanja Ney Leipzig Teilzeitnomaden
Michaela Bax, Tanja Ney, Volker Große

Wir sprachen darüber, wieso weshalb warum ich gerade diese Einrichtung aus zahlreichen ausgesucht habe, denn für mich stand sehr schnell fest, dass es genau dieses Haus sein soll. Entweder regional, oder eben inhaltlich für mich 100% stimmig. Und da mein roter Faden meine Authentizität ist, habe ich mich dafür entschieden, etwas zu unterstützen, was mir inhaltlich am Herzen liegt.

Nun mache ich mich erstmals auf eine solch große Tour und habe nichts vergleichbares bislang gemacht, obwohl ich schon viele schräge Teilzeitnomaden-Jobs und auch Abenteuer erlebt habe. Umso spannender ist gerade alles für mich und ich bin aufgeregt wie ein kleines Kind vor Weihnachten.

Friesennest Haus Leben LeipzigIch freue mich, dass betterplace mir die Möglichkeit bietet, unkompliziert andere Projekte zu unterstützen, weil mir so dennoch genug Zeit bleibt, mich 100% und voll konzentriert auf die Tour vorzubereiten. Es ist schön, dass ich dennoch dabei noch gutes tun kann und ich freue mich doch sehr, dass ich sagen kann “die Welt ein kleines bisschen besser zu machen”, obwohl ich nur selbst einen Traum verwirkliche und damit eben ein klein wenig Aufmerksamkeit wecken kann.

Bei Reisebegeisterten, Islandliebhabern, Abenteurern, Out of the box – Denkern, Visonären, Unterstützern, Betroffenen, Mitfühlenden, Freunden. Mitfiebernden…

Bei Menschen.

Danke dafür <3

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.