Fu**** welcome 2019

Buenos dias aus den Bergen Teneriffas, wohin ich mich auch dieses Jahr für den Jahresausklang und für Sonne und Trainingszwecke zurückgezogen habe. So langsam starte ich auch in mein neues Sport- und Businessjahr und möchte gern vorab einen kleinen Ausblick mit euch teilen. Weil es ein “leider geiles” Jahr werden wird. Dachte ich, das letzte sei nicht zu toppen, wurde ich nun eines besseren belehrt. Aber von vorn..

Ich freue mich riesig, dass das Jahr so motiviert startet. Ich werde wieder einen meiner bisherigen Athleten, einen Marathonläufer auf seine Ziele und einen besonderen Wettkampf hin begleiten und mental trainieren. Darüber wie dieses Sportmentaltraining genau funktioniert und dass es deutlich mehr sein muss, als “Chakka, auch du kannst es schaffen!” berichte ich bei meinem zweiten Vortrag im Radshop staub & teer in der Kölner Südstadt. “Leider” war auch der zweite Termin ratzfatz ausverkauft, so dass ich für dort keine Einladung mehr aussprechen kann.

Tanja Ney Coach Sportmentaltraining

Aber ich wäre nicht ich, hätte ich mir darüber nicht schon Gedanken gemacht. Ich plane weitere Keynotes in größerem Rahmen und das bundesweit. Was wann wie wo werdet ihr hier und auf meinen Social Media Kanälen erfahren, sobald es konkrete Infos dazu gibt. Nur eins kann ich schonmal verraten: Das wird gut!

Unter anderem werde ich auf dieser Tour auch von meinen eigenen Trainings berichten, da ich mich auf die FICHKONA vorbereite, wo es gilt 600km in 24 Stunden zurückzulegen. Mit dem Renner versteht sich. Ein großer Traum und der nächste logische Schritt für mich, nachdem ich vergangenes Jahr erstmals die 300 fahren durfte bei der R2NSC. Dass ich einen Startplatz bekommen habe ist großartig und ich freue mich einfach mega auf diese Herausforderung. Klar darf auch hier das mentale Training nicht fehlen, denn gerade auf den Langstrecken ist nicht nur der Körper gefragt sondern der Kopf hat endlos Zeit dumme Sachen zu machen und blöde (berechtigte..) Fragen zu stellen.

Apropos Langstrecke. Bereits jetzt begleite ich den Ultracyclisten Torsten Weber und sein Team als Sportmentaltrainerin in Vorbereitung auf das Race Around Austria 2019. Die rund 2.200 km lange Strecke mit etwa 30.000 Höhenmetern führt über grenznahe Straßen einmal rund um Österreich und dauert etwa 5 Tage. Nach dem bereits erfolgreichen Race Across Germany war dem Team schnell klar, dass auch die mentale Komponente mit trainiert werden sollte. Damit starten wir im Februar mit einem Kick Off des gesamten Teams und ich freue mich sehr mit an Bord sein zu dürfen.

Ebenso Torsten Weber werde ich mental für das “kleine” Race Across Germany begleiten und dort auch während des Rennens mit im Team und somit auch live im Begleitfahrzeug mit dabei sein. Da einer meiner größten Wünsche ist, irgendwann einmal das sagenumwobene RACE ACROSS AMERICA als Mentaltrainerin begleiten zu dürfen, bin ich doch hier schonmal auf dem richtigen Weg denke ich.

Alles in allem also wirklich gute, herausfordernde und sportliche Aussichten. Darauf freue ich mich sehr. Insbesondere mag ich an meinem Job, dass ich immer und immer wieder mit motivierten Menschen zu tun haben, die eben mehr wollen. Die die Extrameile gehen. Und die immer einmal mehr aufstehen als alle anderen. Dabei zu unterstützen und auch selbst meinen Sport und meine Ziele damit umsetzen zu dürfen ist ein Traum. Der, durch viele kleine Schritte, gesteckte Ziele und Disziplin Wirklichkeit wird.

Daneben bin ich natürlich weiterhin in Sachen Medien und guter Kommunikation unterwegs, coache auch Nicht-Sportler, blogge, halte Vorträge und gebe Workshops. Ein buntes Jahr wird das. Ich freu mich drauf!

Habt einen großartigen Start und machts zu euerm besten Jahr, euerm besten Tag, eurem besten Moment.

Best, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.