Unbezahlbar. Übernachten am Strand.

Das bislang beste, was ich diesen Sommer getan habe:  Mein Nachtlager am menschenleeren Strand aufschlagen, unterm Sternenhimmel einschlafen und mit Meeresrauschen bei Sonnenaufgang aufwachen. Mit early bird Morgenkaffee am Strand <3. So gern ich schreibe. An dieser Stelle reichen Bilder. Seht selbst. Und geht raus. Bitte. **

weiterlesen

Alles zu seiner Zeit.

Regelmäßig überquere ich gerade die Ponte Eiffel über den Fluß, um in die “Zivilisation” Viana do Castelo zu gelangen. Dabei fiel mir schon des Öfteren im Hafen ein Schiff auf dem Trockenen auf. Überquere ich die Brücke bei auflaufendem Wasser, steht das Baugerüst mehr oder minder fein säuberlich geparkt an…

weiterlesen

Sterne lassen sich nicht einfach festhalten.

Oder: Warum dieser Beitrag ohne Photos auskommt. Liebe Reisende, ich bin ja nicht zum Spaß hier unterwegs. Das führt oftmals zu Missverständnissen – sowohl hier als auch zuhause – aber das ist nochmal ein ganz eigenes Thema. Gestern abend durfte ich mal wieder einen Solopfad vorbereiten: Ein Weg, der alleine…

weiterlesen

Für keine Kohle dieser Welt.

Vielleicht fragst du dich,manchmal weswegen ich, so oft allein am Fenster steh, ich dir so oft nicht zuhör, blind für dich und jeden, mit offnen Augen schlafend, durch die Straßen geh, in meinen Gedanken bin ich, dann kilometerweit, von hier und mir entfernt, in einer andren Zeit, ich öffne meine…

weiterlesen