Warum auch du einen Rennstall brauchst

Surround yourself with people who are only going to lift you higher.

Warum das so ist? 

Weil es, wenn wir mal ganz ehrlich sind, immer schön ist, wenn jemand unsere Ideen toll findet. Niemand ist glücklich darüber und hochmotiviert, wenn er freudestrahlend sein neuestes und für sich megacooles Projekt vorstellt, und sein Gegenüber sagt: “Langweilig! Gibt´s doch schon. Ob das wohl überhaupt klappen wird? Wie stellst denn du dir das alles eigentlich vor?…”

Zweifler und Zweifel gibt es wahrlich genug. Deshalb sieht die Welt auch so aus wie sie ist.

Und genau deshalb spuken wohl auch all diese Superweisheiten durch´s Netz.

Wer sich wohl dran hält?

Das ist nicht immer so ganz einfach. Auch, oder gerade für die Menschen nicht, die ständig irgendwelche Flausen im Kopf haben. So wie ich.

Mit der Zeit wächst sich das aber raus. Mit den Zweiflern um dich herum. Irgendwann haben sie verstanden, dass es dir ernst ist. Oder eben, dir ist es einfach völlig egal. Weil nur du wirklich weißt, was du willst.

Weil du dein Ding machst. 

Während andere vielleicht immer noch damit beschäftigt sind, all die Weisheiten zu teilen und zu liken. Ohne jemals etwas in der Realität, im echten Leben, dafür zu tun, dass das, was wir da in der virtuellen Welt lauthals zelebrieren, auch leben.

Wie komme ich da nun drauf?

Mein nächstes Projekt #CyclingIceland zieht viele Menschen an. Interessant. Aufregend. Cool. Zweifler finde ich tatsächlich kaum um mich herum. Zwar auch niemanden, der so richtig mit mir tauschen möchte. Aber ich habe meine Hood wohl schon ganz gut auf meine Aktionen vorbereitet, so scheint mir.

Und das ist gut so. Denn, ich erinnere mich, dass meine Mum früher immer gerne sagte, ich habe plötzlich vielleicht doch “Angst vor meiner eigenen Courage”. Gewundert hat es sie wohl nie.

Und genau dieser Moment, wo Projekte zu kippen drohen. Im Vorfeld. Noch bevor irgendetwas wirklich gestartet ist. Da brauchst du nicht die Zweifler um dich herum.

Da brauchst du die Macher!

Menschen, die an dich und an die Idee glauben, für die du brennst.

Die dich supporten und dir Rückenwind geben. Egal ob mit Worten oder mit Händen.

specialized awol eliteIch habe meinen Rennstall gefunden.

Mein #CyclingIceland Projekt braucht beides. Worte und Hände. Und so habe ich eine Hood, die mir mental Mut macht, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Und ich habe seit dieser Woche nun auch einen “Rennstall”, wie ich ihn liebevoll nenne, der mich tatkräftig unterstützt und mit Material versorgt, welches mich möglichst nicht mitten im nirgendwo in Island verzweifeln lässt.

Ich freue mich, dass Westside24 aus Düsseldorf mit Jost Henkenjohann und Volker Neuhaus mich beraten, ausstatten und mir damit schonmal eine große Last von den Schultern nehmen.

Specialized AWOL Elite Cycling Iceland

Mein Reisebuddy

Und da kommen wir zum nächsten wichtigen part für einen kühlen Kopf: Mein Reisebuddy. Viele wollten mit mir reisen. Ich denke, dass nichtmal eine Handvoll tatsächlich mitgefahren wäre.

Und, hey, last but not least: Ich mag gern allein reisen. Die Gründe dafür habe ich euch ja bereits im letzten Artikel “Und was machst du eigentlich so – wenn dir Wolke 4 nicht reicht?.” erzählt.

Mein Reisebuddy ist also, selbstredend, kein Mensch, sondern mein Rad. Seit ein paar Tagen darf ich ein Specialized AWOL Elite mein eigen nennen. Wir sind noch in der Kennenlernphase, aber der Name AWOL

Specialized AWOL Elite Cycling Iceland

Adventure Without Limits

ist schon jetzt Programm.

Das beste daran: Die Jungs von Westside24 haben es mir gesponsert. Nicht, weil wir nun irgendeinen lustigen Sponsorenvertrag gemacht haben. Nicht, weil wir hier von der dicken Kohle sprechen.

Sondern einzig und allein nur deshalb, weil sie mein Projekt einfach megacool finden und daran glauben.

Es ist schön, wenn du mit deiner Idee offene Türen einrennst. Wenn dann jemand sagt: “Na klar sponsern wir dich. Coole Idee!” Und du einfach merkst, wie sich die Begeisterung überträgt.

Dann macht es Spaß. Dann hast du die richtigen Buddies. Oder den richtigen Rennstall. So wie ich.

Es lohnt sich also immer. Ideen zu teilen. Andere Verrückte zu treffen. Anzustecken. Zu inspirieren.

shareyourdream

 

Wer sind deine Buddies? 

Wo ist dein Rennstall? 

ahoi & bis bald,

Tanja Ney

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.